Hindernisse

Aus wiki-kim-strasse
Wechseln zu: Navigation, Suche


zurück zur Hauptseite

Einleitung

Diese Objektart enthält die Lokalisierung von permanenten Hindernissen im Straßenquerschnitt. Als permanente Hindernisse werden alle Einschränkungen eingeordnet, die ohne zeitliche Begrenzung vorhanden sind. Als Hindernisse gelten

  • Einschränkungen des lichten Raumes und
  • im Seitenraum liegende Sachverhalte, die die reibungslose Durchführung des Unterhaltungs- und Betriebsdienstes beeinträchtigen.
HINWEIS: Gleichzeitig dient die Objektart Hindernisse der Aufnahme von Durchfahrtshöhen, die im klassischen Sinne keine Hindernisse darstellen.


Ein Hindernis setzt sich zusammen aus einem oder mehreren streckenbezogenen und/oder punktuellen Teilhindernissen sowie deren Raumangabe. Die Teilhindernisse repräsentieren in Bezug auf die Netzzuordnung und quantifizieren in Bezug auf das Maß der Einschränkung die in der Örtlichkeit vorhandenen Einschränkungen. Alle Teilhindernisse erhalten eine Beziehung zu "ihrem“ Hindernis. Ein Hindernis bildet somit die Klammer um alle „seine“ Teilhindernisse.

Die Raumangabe gibt Auskunft darüber, in welchem der zu betrachtenden Räume die Einschränkung liegt. Damit können alle Einschränkungen, die von einem Hindernis ausgehen – unabhängig von ihrer Lage – diesem Hindernis zugeordnet werden (z. B. bei einer Brücke die Widerlager auf beiden Seiten der Fahrbahn und die Durchfahrtshöhen).

Die ASB Bestand gibt folgende Hinweise zur Aufnahme von Hindernissen:

  • Grundsätzlich sind Hindernisse so zu erfassen, dass der freibleibende Verkehrs-/lichte Raum daraus abgeleitet werden kann. Die Arbeit mit einer Maßskizze ist sinnvoll.
  • Sachverhalte im seitlichen Sicherheitsraum werden nicht als Hindernis erfasst, wenn sie abbaubar sind (z. B. Leitpfosten, Lichtsignalanlagen, Schutzplanken, Verkehrszeichen kleiner 1m2, …)
  • Sachverhalte am Boden des lichten Raumes werden erst dann als Hindernis erfasst, wenn ihre Bauhöhe (gemessen vom unteren Rand des lichten Raumes) 0,25m überschreitet.
  • Ist die Höhenermittlung von stromführenden Leitungen ohne Gefährdung des Personals nicht möglich, so wird, falls eine Beschränkung augenscheinlich ist, lediglich deren Existenz mit 99,99 in der Höhe angegeben.
  • Bei gerade verlaufender Unterseite des Überführungsbauwerkes bzw. der einschränkenden Konstruktion ist eine Erfassung an den Rändern der Fahrstreifen ausreichend. Bei gekrümmter Bauwerksunterseite ist eine Erfassung je Meter zu empfehlen.


Ein Hindernis wird zunächst im übergeordneten Objekt „Hindernis“ mit seinen grundlegenden Eigenschaften definiert, jedoch ohne Raumbezug (Zuordnung zum Straßennetz). Zu einem Objekt „Hindernis“ können als untergeordnete Objekte mehrere Teilhindernisse definiert werden, wobei mindestens eins definiert werden muss. Die Teilhindernisse erhalten den Raumbezug. Im OKSTRA kommunal können die folgenden Objekte als "Hindernis" gekennzeichnet werden, wobei dies durch eine Relation zu einem Teilhindernis erfolgt:

  • Betriebseinrichtung
  • Strassenausstattung_Punkt
  • Leitung
  • Schacht
  • Schutzwand
  • Fussgaenger_Rueckhsystem


Hindernisse und Teilhindernisse

Eigenschaften der Hindernisse


Name Datentyp Kardinalität Erläuterung
Teilbauwerksnummer CharacterString
0..1
Einzutragen, wenn das Hindernis eine Bauwerksnummer hat.
Hindernisart - Kennung CharacterString
1 (verpflichtend)
Beschreibt die Art des Hindernisses, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Hindernis_Art" entnommen werden. Hier wird die Kennung aus der Schlüsseltabelle eingetragen.
Hindernisart - Langtext CharacterString
1 (verpflichtend)
Beschreibt die Art des Hindernisses, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Hindernis_Art" entnommen werden. Hier wird der Langtext aus der Schlüsseltabelle eingetragen.
abbaubar - Kennung CharacterString
0..1
Beschreibt, ob das Hindernis abbaubar ist, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Dreiwertige_Logik" entnommen werden. Hier wird die Kennung aus der Schlüsseltabelle eingetragen.
abbaubar - Langtext CharacterString
0..1
Beschreibt, ob das Hindernis abbaubar ist, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Dreiwertige_Logik" entnommen werden. Hier wird der Langtext aus der Schlüsseltabelle eingetragen.
hat_Teilhindernis Relation
1..* (verpflichtend)
Bezug zu mindestens einem Teilhindernis.


Eigenschaften der Teilhindernisse


Name Datentyp Kardinalität Erläuterung
Abstadn_von_Station Decimal
0..1
Angabe in Meter und Vorzeichen für links/rechts
Abstadn_bis_Station Decimal
0..1
Angabe in Meter und Vorzeichen für links/rechts
Bauhoehe Decimal
0..1
Angabe in Meter.
Durchfahrtshoehe Decimal
0..1
Angabe in Meter. Anzugeben bei Hindernissen am Boden des lichten Raumes bis zu einer Höhe von 1,50m.
Geometrie Multigeometrie
0..1
Dem Teilhindernis kann eine Punkt-, Linien- oder Flächengeometrie mitgegeben werden.
max_Restfahrbahnbreite Decimal
0..1
Angabe in Meter.
Raumangabe_Teilhindernis - Kennung CharacterString
1 (verpflichtend)
Beschreibt, ob das Teilhindernis im lichten Raum oder im Seitenraum liegt, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Raumangabe_Teilhindernis" entnommen werden. Hier wird die Kennung aus der Schlüsseltabelle eingetragen.
Raumangabe_Teilhindernis- Langtext CharacterString
1 (verpflichtend)
Beschreibt, ob das Teilhindernis im lichten Raum oder im Seitenraum liegt, wobei die möglichen Inhalte aus der Schlüsseltabelle "Raumangabe_Teilhindernis" entnommen werden. Hier wird der Langtext aus der Schlüsseltabelle eingetragen.


Schlüsseltabellen

Inhalte der Schlüsseltabelle "Hindernis_Art"


Kennung Langtext Bemerkung
01
Tunnel / Trogbauwerk
02
Brücke oder ähnliche Konstruktion
03
größere Konstruktionen neben der Fahrbahn
04
Fels, Steilböschung
05
Mauern, Zäune, Geländer
06
Einzelbaum, Straßenbäume
07
kreuzende Überspannung
08
seitlicher Rückbau wegen Geschwindigkeitsreduzierung; Fahrbahneingrenzung
10
Mittelinsel wegen Geschwindigkeitsreduzierung, mit Aufbauten
11
Lärmschutzbauwerk
12
Stützbauwerk
13
Sonstiges Bauwerk
14
Betriebseinrichtung
15
Straßenausstattung, punktuell
16
Zählstelle
17
Schacht
18
Schutzwand
19
Fußgänger-Rückhaltesystem
20
wegweisende Beschilderung
21
Verkehrszeichen nach StVO
22
sonstige Konstruktion
99
sonstiges Hindernis


Inhalte der Schlüsseltabelle "Raumangabe_Teilhindernis"


Kennung Langtext Bemerkung
00
unbekannt
01
im lichten Raum der Fahrbahn
02
im lichten Raum des Rad-, Fußweges
03
im Seitenraum


Verweis auf Datenmodell

Das Datenmodell des OKSTRA kommunal für die Hindernisse ist im Internet als UML-Modell hier verfügbar.


zurück zur Hauptseite