Beispiele zur Nutzung des Datenmodell für Zeiträume

Aus wiki-kim-strasse
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zur Hauptseite

zurück zu Allgemeine Objekte

Abbildung von einfachen Zeiträumen[Bearbeiten]

Ein einfacher Zeitraum besteht aus einem Startdatum und einer Dauer, die zu dem Startdatum hinzu addiert wird. Für die Abbildung des Startdatums gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • Beispiel: im Jahr 2010: Anfang in einem bestimmten Jahr über das Attribut Jahr.
  • Beispiel: im November: Anfang in einem bestimmten Monat über die Schlüsseltabelle Monat.
  • Beispiel: in Kalenderwoche 41: Anfang in einer bestimmten Kalenderwoche über das Attribut Woche_im_Jahr.
  • Beispiel: mittwochs: Anfang an einem bestimmten Wochentag über die Schlüsseltabelle Wochentag.
  • Beispiel: um 10:00 h: Anfang in zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: im November 2010: Anfang in einem bestimmten Monat in einem bestimmten Jahr über das Attribut Jahr und die Schlüsseltabelle Monat.
  • Beispiel: am 10. November: Anfang an einem bestimmten Tag in einem bestimmten Monat über das Attribut Tag_im_Monat und die Schlüsseltabelle Monat.
  • Beispiel: am 10. November 2010: Anfang an einem bestimmten Datum über die Attribute Jahr und Tag_im_Monat und die Schlüsseltabellen Monat.
  • Beispiel: am 10. November 2010 um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Datum zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Attribute Jahr und Tag_im_Monat und die Schlüsseltabellen Monat sowie die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: mittwochs um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Wochentag zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Schlüsseltabelle Wochentag und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: mittwochs im November: Anfang an einem bestimmten Wochentag in einem bestimmten Monat über die Schlüsseltabellen Monat und Wochentag.
  • Beispiel: mittwochs im November 2010: Anfang an einem bestimmten Wochentag in einem bestimmten Monat in einem bestimmten Jahr über die Schlüsseltabellen Monat und Wochentag und das Attribut Jahr.
  • Beispiel: mittwochs um 10:00 h im November: Anfang an einem bestimmten Wochentag zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) in einem bestimmten Monat über die Schlüsseltabellen Monat und Wochentag und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: mittwochs um 10:00 h im November 2010: Anfang an einem bestimmten Wochentag zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) in einem bestimmten Monat in einem bestimmten Jahr über die Schlüsseltabellen Monat und Wochentag und das Attribut Jahr und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: am 3. Tag im Monat: Anfang an einem bestimmten Tag in einem beliebigen Monat über das Attribut Tag_im_Monat.
  • Beispiel: am 3. Mittwoch im Monat: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem beliebigen Monat über die Schlüsseltabellen Wochentag und Nummer_des_Wochentags.
  • Beispiel: am 3. Mittwoch im November: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem bestimmten Monat über die Schlüsseltabellen Wochentag, Monat und Nummer_des_Wochentags.
  • Beispiel: am 3. Mittwoch im November 2010: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem bestimmten Monat in einem bestimmten Jahr über die Schlüsseltabellen Wochentag, Monat und Nummer_des_Wochentags und das Attribut Jahr.
  • Beispiel: am 3. Tag im Monat um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Tag in einem beliebigen Monat zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über das Attribut Tag_im_Monat und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: am 3. Tag im Monat um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem beliebigen Monat zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Schlüsseltabellen Wochentag und Nummer_des_Wochentags und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: am 3. Mittwoch im November um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem bestimmten Monat zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Schlüsseltabellen Wochentag, Monat und Nummer_des_Wochentags und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.
  • Beispiel: am 3. Mittwoch im November 2010 um 10:00 h: Anfang an einem bestimmten Wochentag (über eine Nummer) in einem bestimmten Monat in einem bestimmten Jahr zu einer bestimmten Uhrzeit (bis zu sekundengenau) über die Schlüsseltabellen Wochentag, Monat und Nummer_des_Wochentags und das Attribut Jahr und die Attribute Stunde_am_Tag, Minute_in_der_Stunde und Sekunde_in_der_Minute.


Zur Abbildung eines Zeitraum muss nun zu dem Startdatum die Dauer hinzugefügt werden.

HINWEIS: In der Vorlage GDF werden die Angaben zum Startdatum dahingehend interpretiert, dass fehlende Angaben ergänzt werden, so dass das Startdatum immer einen Tag zu einer 
bestimmten Uhrzeit darstellt. Dieses Prinzip gilt auch für den OKSTRA kommunal. Beispielsweise wird eine einzeln verwandte Angabe für das Jahr 2010 zum Datum 01.01.2010 um 0:00 h 
ergänzt. Die Angabe einer Dauer ist immer zwingend notwendig. Soll beispielsweise als Zeitraum das gesamte Jahr 2010 angegeben werden, dann wird beim Startdatum die Angabe "Jahr 2010"
(interpretiert als 01.01.2010) um die Dauer "1 Jahr" ergänzt.

Die einzelnen Komponenten der Dauer werden aufaddiert (Beispiel: Dauer von 1 Jahr, 2 Monaten und 3 Tagen). Folgende Bestandteile der Dauer können angegeben werden:

  • Jahre
  • Monate
  • Wochen
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Abbildung eines komplexen_Zeitraums[Bearbeiten]

Die Art der Verknüpfung von zwei Zeiträumen zu einem komplexen Zeitraum wird durch die Schlüsseltabelle Operator beschrieben. Mögliche Operationen sind "Vereinigung" (Vereinigungsmenge beider Zeiträume), "Durchschnitt" (diejenigen Zeitintervalle, die in beiden Zeiträumen enthalten sind) und "Differenz" (der erste Zeitraum abzüglich der Zeitintervalle, die in beiden Zeiträumen enthalten sind).

HINWEIS: Die Reihenfolge von erstem und zweiten Zeitraum eines komplexen_Zeitraums ist zu beachten.

Die folgenden Abbildungen zeigen wie die Operatoren wirken.

Beispiel 1: Zeitraum1.jpg

Beispiel 2: Zeitraum2.jpg


Beispiel für einen komplexen_Zeitraum:

Eine verkehrliche Beschränkung gilt jeweils montags bis freitags von 9:00 h - 18:00 h

Der erste Zeitraum beschreibt allgemein die Wochentage von Montag bis Freitag. Das Startdatum ist der Montag ausgedrückt durch die Schlüsseltabelle Wochentag. Die Dauer beträgt 5 Tage und wird ausgedrückt durch das Attribut Tage. Dieser Zeitraum gilt nun von jedem Montag 0:00 h bis zu jedem Samstag 0:00 h.

Durch den zweiten Zeitraum soll der Zeitbereich von 9:00 h bis 18:00 h ausgedrückt werden. Die Startuhrzeit wird allgemein über die Attribute Stunde_am_Tag und Minute_in_der Stunde der Objektart Startdatum abgebildet. Die Dauer wird über das Attribut Stunden (hier 8 Stunden) abgebildet. Der Zeitraum gilt mit diesen Angaben für jeden Tag.

Über den Operator "Durchschnitt" wird nun aus dem ersten Zeitraum (die Tage Montag bis Freitag) jeiweils der Zeitraum von 9:00 bis 18:00 h "ausgeschnitten".